Suchen und Finden
Internetseiten der EKD
www.ekd.de
www.ekbo.de
Film der EKBO
"Steig ein!" – der neue Image-Film
Ev. Kirchenkreis Cottbus
www.evkirchenkreis-cottbus.de
Forst (Lausitz)
Stadt Forst
Stadtkanal Forst
Partnergemeinde
Wermelskirchen



Andacht | Radio | Bibel
www.paradiso.de
www.gospelradio.de
www.bibelserver.de
www.basisbibel.de
Liturgischer Kalender
Seelsorge
Fotogalerie
Seiten:  1     2   ...   30
Das Martinslicht in alle vier Himmelsrichtungen getragen
Am 11.11., dem Gedenktag des Heiligen Martin, trafen sich viele Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern um 17.00 Uhr vor der evangelischen St. Nikolai-Kirche in Forst, um in ökumenischer Verbundenheit den Gedanken der Nächstenliebe in die Stadt Forst zu tragen. Die großzügige Förderung durch das Bundesprogramm DEMOKRATIE LEBEN ermöglichte den Aufbau einer großen, überdachten Bühne, sowie deren Ausleuchtung und die Beschallung des Platzes. Der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde übernahm die musikalische Gestaltung und sang unter anderem auf die Melodie „Von den blauen Bergen kommen wir“ ein sehr originelles Laternenlied, das alle Anwesenden sehr schnell mitsingen konnten. Die Geschichte der Mantelteilung war als Klanggeschichte gestaltet, bei der man das Getrappel der Pferde, den Wind und den Schneefall, das Gongen der Uhr und das Wimmern des Bettlers wirklich hören konnte. Beim anschließenden Gebet des Vater unsers hielten alle Kinder ihre leuchtenden Laternen nach oben, damit jeder sehen konnte, dass viele kleine Taten der Liebe, wie die von Sankt Martin, es in unserer Welt heller werden lassen.
Die Martins-Feier hatte in diesem Jahr, außer dass sie draußen, vor der Kirche stattfand, noch eine Besonderheit: An den Ecken des Platzes waren vier große Laternen zu entdecken, an denen jeweils Mitarbeiter der evangelischen Grundschule, der evangelischen Integrationskita Talitha Kumi, der katholischen Kita Arche und der evangelischen Gemeinde waren. Jede stand für den Beginn eines Laternenumzuges, der das Martinslicht, das Licht der Nächstenliebe in Form einer gebastelten Laterne zu einer anderen sozialen Einrichtung in der Stadt Forst bringen sollte. Doch bevor es losging, wurden an den Laternen noch die obligatorischen Martinshörnchen, einzeln verpackt, zum Teilen in der Familie weitergegeben. Dann machten sich die Kinder mit ihren Laternen auf den Weg, immer der großen Laterne hinterher, und brachten das Licht zu den Familien in das Asylbewerberheim, zu den Bewohnern und Mitarbeitern im Kursana Domizil in der Sorauer Straße, ins Friedenshaus, in die Seniorenresidenz Rosenstadt, wo sie sicher viel Freude brachten durch ihr Dasein und ihr Singen. So wurde das Martinslicht in diesem Jahr für noch mehr Menschen zu einem Licht der Freude, der Hoffnung und der Liebe.
Text von Schw. Victoria


Samstag-Abend-Gottesdienst mit Saxophon und Reformationsbrötchen
Matthias Wacker am Saxophon machte den Samstag-Abend-Gottesdienst allein schon zu einem besonderen Ereignis. Zudem gab es am Vorabend des Reformationstages noch Reformationsbrötchen in Form einer Lutherrose und die Geschichte dazu mit auf den Weg. Eine schöne Idee und ein schönes Handwerk aus Langners Backstube.

Die Guitarreros in der Forster Stadtkirche
Viel gibt es dazu nicht zu sagen.
Die über hundert Konzertbesucher und die Künstler hatten einen wundervollen Abend und hoffen auf ein Wiedersehen!
Erntedank Familiengottesdienst in St. Nikolai
Unter Begleitung von Doreen Kobelt und Elisabeth Engwicht haben die Christenlehrekinder und der Spatzenchor einen bunten und fröhlichen Erntedankgottesdienst gefeiert. Mit einem tierischen Anspiel und dem fröhlichen Singen der Spatzenchorkinder war das ein wunderbarer Familiengottesdienst. Lebendig, fröhlich und voller Dankbarkeit für die Fülle der Gaben am Altar und den kleinen bestaunenswerten Geschenken, die Gott uns täglich gibt.
Rückblick auf das Konzert mit dem Hornquartett aus Potsdam
Vor dem herrlich geschmückten Altar in der Nikolaikirche, am Tag der deutschen Einheit und unseren Erntedanktag erklang wunderbarer Musik aus 4 Jahrhunderten. Die Kirche war mit 80 Musikfreunden unerwartet gut besucht und alle gingen beseelt von dieser warmen und wohltuenden Musik in den Abend. E. Engwicht
Das 23. Orgelfestival Lubsko-Forst 2021
Zum "Tag der Orgel" stand beim Abschlusskonzert des 23. Kammermusik und Orgelfestivals Lubsko-Forst in der Stadtkirche St.Nikolai die Orgel an erster Stelle des Programms. Ausgezeichnet gespielt von A. Bialic, Professor für Orgel an der Warschauer und Krakauer Hochschule für Musik, erklang J.S.Bach und namenhafte polnische Komponisten des 20. Jh. Im zweiten Teil wurden die Klänge zarter und intimer.Das mehrfach ausgezeichnete polnische Gitarrenduo K.Petech/R. Horna verzauberte das deutsch/polnische Publikum mit klassischen Melodien und lateinamerikanischen Rhythmen.
Mit Rosenbier wurden die drei Künstler des Konzertes von der Bürgermeisterin und der Forster Rosenkönigin verabschiedet.
Entschuldigung! Ich habe gestohlen! Orgelkonzert in Sacro
Auch von dem Orgelkonzert in Sacro hier einige Bilder. Es war ein tolles Konzert mit dem Berliner Organisten Joachim Thoms. Er bot einen wilden Ritt über die Tasten und durch alle Genres. Mit atemberaubender Geschwindigkeit improvisierte er auf seiner mitgebrachten Sampelset-Orgel mit Händen und Füßen über Themen der Italienischen Sinfonie von Mendelssohn ebenso über Choralmelodien oder dem Marsch von Edward Elgar. Er hat bei uns in Sacro in Begleitung seiner Familie sein letztes Konzert dieser Art gegeben. Zu viel Aufwand für zu wenig Gage, so sagt er. Er ließ sich trotzdem überreden, im nächsten Jahr an unserer Eule-Orgel in St. Nikolai ein Improvisationskonzert zu geben. Das sollten Sie nicht verpassen!
Franziskus-Kinder-Musical in St. Nikolai
Mit viel Aufwand gestaltete Kantorin E. Engwicht mit „ihren“ Kindern die zweite Aufführung des Kindermusicals Franziskus von Andreas Hantke. Die Chorkinder legten sich mächtig ins Zeug! Die Kirche war mit ca. 180 Besuchern sehr gut gefüllt und wir haben 730,- € Kollekte für die musikalische Arbeit mit Kindern in unserer Gesamtkirchengemeinde gesammelt. Auch dafür DANKE!
Nach der Chorfusion
Nach der Chorfusion beider Kirchenchöre aus Noßdorf und Stadtgemeinde im Juni haben wir unser neues Chorjahr gesellig mit einem Grillabend im schönen Noßdorfer Pfarrgarten unter der Linde begonnen. Mit Gesang und Kennlernspielen, Fröhlichkeit und der Zuversicht, dass Chorarbeit in altgewohnter Weise wieder möglich ist, sind wir erste gemeinsame Schritte gegangen und uns näher gekommen.
Brandenburgische Sommerkonzerte in Forst
NUN AUCH IM RADIO ZUM NACHHÖREN!!

Das NFM Leopoldinum Kammerorchester aus Breslau gastierte im Rahmen der Brandenburgischen Sommerkonzerte in unserer Stadtkirche. Das Konzert wurde vom Deutschlandfunk Kultur aufgezeichnet und heute im Radio ausgestrahlt.
Hier kann man es unter 22. August, 20:03 nachhören.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/audio-archiv.517.de.html#

Und vom Konzert und unserem Gemeindecatering auf dem Marktplatz hier noch ein paar Impressionen
Seiten:  1     2   ...   30
|
|
|
|
|
|
|
 
Rückblick Fotos
 
Eine Kirchengemeinde der EKBO
Ev. Pfarramt Region
Forst (Lausitz)
Auskünfte zum Pfarramt
über das Gemeindebüro.
Gemeindebüro
Frankfurter Straße 23
03149 Forst/Lausitz
Telefon03562/7255
03562/698816
Telefax03562/664353
www.kirche-forst.de
kontakt(at)kirche-forst.de
Sprechzeiten Büro
Di 10–12 und 16–18 Uhr,
Do 8–12 Uhr